Tagesseminare

Einarbeitung von Jagdhunden für die Krähen- und Gänselockjagd

Immer wieder fallen Hunde bei den so populär gewordenen Krähen-, Tauben- oder Gänselockjagden durch Stand- und Schussunruhe unangenehm auf und der Jagderfolg wird merklich geschmälert. Auch bei Gesellschaftsjagden oder dem Entenstrich ist ein unruhiger Hund ein Störfaktor. Viele passionierte Jagdhunde bleiben deshalb häufig zu Hause oder im Auto. Dieses Seminar schafft Abhilfe und sorgt mittelfristig für mehr Standruhe bei Hund und Hundeführer. Weitere Seminarschwerpunkte sind das Apportieren der bei vielen Hunden so ungeliebten Krähen sowie von schweren Wildgänsen. Außerdem wird auch das Einarbeiten des Hundes mit speziellen Hundeschirmen (Dog blinds) und Gänseliegen vorgestellt und eingeübt. Da bei den oben genannten Jagdarten zahlreiche Schüsse fallen und die empfindlichen Hundeohren vor dem Schussknall geschützt werden sollten, ist auch das Thema Hundegehörschutz wichtiger Bestandteil dieses Praxisseminars. Die teilnehmenden Hunde müssen sicher Apportieren. Die Teilnehmerzahl ist auf zehn Personen mit jeweils einem Hund begrenzt. Interessierte ohne Hund sind darüber hinaus herzlich willkommen.

In der Kursgebühr sind ein Mittagessen und Seminarunterlagen enthalten.

 

Referenten: Dipl. Ing. Kathleen Hohendahl, Hundeausbilderin und Sven Lübbers, Leiter des Jägerlehrhofes Jagdschloss Springe

 

Kosten: 95 €

1. Termin: 28.04.2023 Anmelden

Zur Liste