Archiv

Jagdhornbläser aufgepasst!

Ab sofort stehen die Termine für die Jagdhornbläserseminare in 2018 fest.

Für das B-Horn Seminar wird es eine Anpassung geben: aufgrund der großen Nachfrage bieten wir im kommenden Jahr sowohl einen Grund- als auch einen Aufbaukurs an.

Zur Anmeldung und genauen Beschreibung kommen Sie hier.

 

 

Vorbereitung auf die Falknerprüfung - Termine 2018

Ab sofort stehen die Termine für die Seminare zur Vorbereitung auf die Falknerprüfung in 2018 fest:

1. Kurs: 06.04.-08.04. und 25.05.-29.05.2018 (Blockkurs)

2. Kurs: 30.10.-06.11.2018

Die Kursgebühr beträgt 690 Euro (Unterkunft und Vollverpflegung separat buchbar, 295 Euro für den kompletten Zeitraum). Die Prüfungsgebühr in Höhe von 105 Euro ist extra zu entrichten.

Zur Anmeldung bitte hier klicken.

Bild zur Verfügung gestellt von Sabine Ley

Tradition wird fortgeführt

Vom 19. - 20. August 2017 wurde wieder eine langjährige Tradition am Jägerlehrhof fortgeführt. An einem Wochenende treffen sich bei uns jedes Jahr begeisterte Jagdhornbläser für das B-Horn Seminar.

Auch dieses Jahr haben sich 20 engagierte Teilnehmer eingefunden - von Anfängern bis hin zu treuen Gästen war alles dabei.

Unsere erfolgreichen Kompaktkursteilnehmer

Unsere strahlenden Teilnehmer nach der erfolgreichen Jägerprüfung mit Ihren Urkunden.

Ein halbes Jahrhundert - 50 Jahre Jägerlehrhof Jagdschloss Springe

Sektempfang vor dem Jagdschloss
Ansprachen im Kaisersaal

Am 06. Juni 2017 begrüßte die Landesjägerschaft Niedersachsen e.V. geladene Gäste zur Feier des 50-jährigen Jubiläums des Jägerlehrhofes.

Gestartet wurde um 11.00 Uhr mit einem Sektempfang. Die anschließenden Ansprachen im historischen Kaisersaal des Jagdschlosses wurden von Präsident Helmut Dammann-Tamke, Wildmeister Hartmut Leiner, dem Leiter des Jägerlehrhofes Sven Lübbers und Schatzmeister Dietrich Fricke gehalten. Sie berichteten unter anderem über den Jägerlehrhof im Wandel der Zeit. 

Nach dem offiziellen Teil wurden alle Gäste zu einem Imbiss auf dem Außengelände gebeten und es bestand die Möglichkeit sich die Räumlichkeiten "hinter den Kulissen" anzuschauen. 

Wir danken allen für das Beiwohnen bei unserer Festlichkeit und die gute Laune trotz des durchwachsenen Wetters.

Dirk Stade, Jost Weber, Hartmut Meyhoff (Landwirtschaftskammer Niedersachsen) und Sven Lübbers (Leiter des Jägerlehrhof Springe)

Ein außergewöhnliches Geschenk

Die Teilnehmer des Revierjagdmeister-Lehrgangs 2015/2016 überraschten uns mit einer außergewöhnlichen Sitzgelegenheit.

Wir möchten uns ganz herzlich bei den folgenden Teilnehmern für die Stiftung dieser Bank bedanken:

        Hans Kruhm               Dirk Stade                    Julius Graßkamper

        Ingo Teuffel                Daniel Poinsitt            Jost Weber

        Sven Schulz               Tobias Müller               Alexander Tödter

        Sven Peschel             Marc Schönert            Roman von Fürstenberg

        Martin Wallis             Thorsten Winter

Die Bank hat Ihren Ehrenplatz vor dem Lehrsaal gefunden und kann von allen weiteren Gästen unseres Hauses zum Verweilen genutzt werden.

Ferienkompaktkurs 2016

Herzlichen Glückwunsch und Weidmannsheil

Unsere Teilnehmer des Ferienkurses mit Ihren Jägerbriefen

nach bestandener Prüfung.

Strahlende Gesichter unserer Jungjäger mit Ihren Jägerbriefen

2. Ferienkurs 2015

Alle 18 Teilnehmer haben die Jägerprüfung bestanden!

Herzlichen Glückwunsch an die Teilnehmer unseres 1.Schülerkompaktkurses in diesem Jahr.

Jagdaufseherlehrgang am Jägerlehrhof Jagdschloss Springe als Bildungsurlaub anerkannt

vom 05.08.2015

Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in Niedersachsen haben Anspruch auf bezahlte Freistellung für die Teilnahme an Weiterbildungsveranstaltungen. Voraussetzung für die Inanspruchnahme von Bildungsurlaub ist, dass die Bildungsveranstalltung anerkannt worden ist. Die Agentur für Erwachsenen- und Weiterbildung hat 2013 erstmalig nun auch den Jagdaufseherlehrgang der Landesjägerschaft Niedersachsen am Jägerlehrhof als eine solche Veranstaltung nach dem Niedersächsischen Bildungsurlaubsgesetz bestätigt. Die nächsten Jagdaufseherlehrgänge finden vom 01. bis zum 11. November 2015 und vom 23. Oktober bis 02. November 2016 statt. Nähere Informationen finden Sie unter Kurs-Übersicht.

hier klicken

Wir stellen vor:

vom 22.08.2014

Wir freuen uns, Ihnen auf diesem Wege mit Revierjäger Christian Hembes einen neuen Mitarbeiter des Jägerlehrhofs Springe vorstellen zu dürfen.

Herr Hembes wird unser Referententeam verstärken und im Wesentlichen für den Lehrpfad am Jägerlehrhof zuständig sein. Für die Ausbildung der Jungjäger wird er als Referent in den Bereichen Jagdbetrieb, jagdliches Brauchtum und praktisches Büchsenschießen eingesetzt und eigenständige Lehrgänge abhalten.

Wir wünschen unserem neuen Kollegen eine guten Start, viel Freude an seinem neuen Wirkungskreis und freuen uns auf eine vertrauensvolle und produktive Zusammenarbeit.

Sie haben es alle geschafft

vom 05.08.2015
unsere Teilnehmer mit Ihren Jägerbriefen

Verabschiedung von Herrn Wolfgang Voltmer

vom 14.04.2015
Herr Lübbers überreicht Herrn Voltmer zum Abschied ein kleines Präsent.
Herr Voltmer mit den Teilnehmern des Anschussseminars.

 

 

 

 

Im Rahmen des Anschussseminares wurde Herr Voltmer von Herrn Lübbers verabschiedet.

 

Wir möchten uns zum Abschied aus dem Berufsleben ganz herzlich von                           Herrn Wolfgang Voltmer         
für die Zeit als Mitarbeiter und Referent am Jägerlehrhof Springe
bedanken.

Für die kommende Zeit wünscht Ihnen die gesamte Belegschaft Ruhe, Entspannung und Gesundheit.

 

Herr Voltmer hat seine Zeit offiziell am 31.05.2014 beendet.

 

 

Schweißarbeit - Grundkurs

vom 23.07.2013

Zufriedene Gesichter bei den Teilnehmern des Grundkurses.

Bei angenehmen Wetter konnte viel wissenswertes für die weitere Hundearbeit zu Hause mitgenommen werden.

 

 

Strahlende Gesichter

vom 29.07.2013

Herzlichen Glückwunsch unseren Teilnehmern des ersten Ferienkurses zur bestanden Jägerprüfung

Falknerprüfung 28.Mai 2013

vom 23.07.2013

Wiederholerkurs Jägerprüfung

vom 23.07.2013
Teilnehmer mit Ausbildern und Prüfungskommission

Unser erster Wiederholerkurs für die Schießprüfung ist erfolgreich beendet worden.  An den zufriedenen Gesichtern auf dem Foto ist das Ergebnis zu erkennen.

 

 

 

 

Wilde Küche

vom 19.04.2013

Auf dem Programm stand die Zubereitung eines 6-Gänge-Menüs aus Nilgans, Türkentaube, Rabenkrähe und Wildkaninchen.

Unsere Teilnehmer waren mit Feuereifer bei der Sache und es hat allen viel Spaß gemacht. Dazu hat sicherlich auch unser Referent Robert Reinkemeyer (KAKATO Kochevents) beigetragen.

Einstimmiges Ergebnis unserer Teilnehmer:

                                                 "super lecker"

Alle bestanden

vom 26.06.2013
Unsere glücklichen Teilnehmer

Es hat sich wieder bewährt:

Unseren Blockkurs zur Jägerprüfung in zwei Teilen mit der Lehrgangspause haben die Teilnehmer für ein Selbststudium zu Hause genutzt. Mit dem erlernten Unterrichtsstoff und der anschließenden Auffrischung und Vertiefung im zweiten Teil haben alle Teilnehmer Ihre Prüfung bestanden.

Herzlichen Glückwunsch.

Kulinarisches im Jägerlehrhof

vom 17.04.2013
Eine Vorspeise
Eine Vorspeise
Die Teilnehmer bei der Zubereitung
Die Teilnehmer bei der Zubereitung

Der Höhepunkt unseres Wildkochkurses war der Genuss des 4-Gänge-Menüs an einem festlich gedeckten Tisch. Die Zubereitung der Gerichte erfolgte durch die Teilnehmer selbst, wobei Sie durch einen Küchenprofi mit Tipps und Tricks unterstützt wurden.

Für einen kleinen Vorgeschmack auf den Kochkurs im nächsten Jahr ein Rezept für 4 Personen zum Nachkochen:

Hirschrücken in Rotweinsoße mit Wirsinggemüse und Spätzle

Zutaten: 800 g Hirschrücken ohne Knochen, 1200 g Wirsingkohl

 

Zubereitung:

Hirschrücken abtupfen, mit Salz und Pfeffer würzen. Das Fleisch mit Pfefferkörnern und Wachholderbeeren einreiben. Butterschmalz in einem Bräter erhitzen und den Hirschrücken von beiden Seiten gut anbraten. Anschließend im vorgeheizten Backofen bei 180 ° Grad 35-40 min. braten. Während der Bratzeit öfter mit Rotwein ablöschen. Das Fleisch in Scheiben schneiden und warm stellen.

Wirsingblätter von den dicken Strünken befreien, waschen und in feine Streifen schneiden. Zwiebeln pellen, in Streifen schneiden und mit zerlassenem Butterschmalz leicht anrösten. Etwas Sahne zugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit geschlossenem Deckel etwas köcheln lassen.

Rotweinsoße:

Zutaten: 1 kg Wildknochen, 1-2 Eßl Butterschmalz, 1 gr. Zwiebel, 2 gr. Karotten, 1 Stück Sellerie, 1Eßl Tomatenmark, je 1 Tl Majoran, Thymian, Oregano, 1/2 Zimtstange, 2 Lorbeerblätter, 500 ml Rotwein, 500 ml Wildbrühe, Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Den Hirschrücken auslösen. Die Knochen waschen und in kleine Stücke hacken. Die Knochen unter ständigem Rühren mit Butterschmalz anbraten. Das Gemüse hinzufügen und kurz mitrösten. Mit Tomatenmark, Majoran, Thymian und Oregano würzen und Pfefferkörner, Zimtstange und Lorbeerblätter dazugeben. Das Ganze mit Rotwein und Brühe aufgießen und bei mäßiger Hitze etwa 1 Stunde köcheln lassen. Danach alles durch ein Sieb passieren, erneut aufkochen und mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken. Bei Bedarf mit Speisestärke abbinden.

Den Hirschrücken auf Teller anrichten, Spätzle und das Wirsinggemüse dazugeben. Mit der Soße leicht überziehen und sofort servieren.

Guten Appetit!